Unser Indianer Geburtstag

1 Permalink

Hallo ihr Lieben,

vor knapp einer Woche ist unser Großer 5 Jahre alt geworden und natürlich musste dieses Ereignis groß gefeiert werden. Gewünscht wurde hier eine Indianer-Party mit Allem drum und dran. In diesem Beitrag möchte ich euch ein paar Inspirationen von unserem Kindergeburtstag zeigen und vielleicht ist was für eure nächste Indianerparty dabei :)

Die Indianer-Stirnbänder

Für jeden Gast und das Geburtstagskind habe ich Stirnbänder mit Stofffedern genäht. Dafür einfach SnapPap in 3cm breite Streifen schneiden. Das SnapPap eignet sich super dazu, da es reißfest, flexibel und leicht zu verarbeiten ist. Erst habe ich überlegt Bastelfilz für das Stirnband zu nehmen, aber im Sommer würden die Kinder damit ganz schön ins Schwitzen kommen. Die Länge der Stirnbänder kann 3/4 des Kopfumfanges betragen: hinten habe ich an jedes Ende einen Knopf angenäht und darauf ein Stück Knopflochgummiband angebracht. Durch das flexible Knopflochgummi konnte ich die Stirnbänder an jeden Kopfumfang gleich am Tag des Geburtstags anpassen. Man kann natürlich die SnapPap-Streifen gleich auf die Länge des Kopfumfanges zuschneiden und hinten z. Bsp. mit Kam Snaps verschließen.

L1010384

Für die Federn habe ich einen kleinen Rest „Pluma„-Jersey von Lila-Lotta in meiner Stoffkiste gefunden. Man könnte aber auch jeden anderen Stoff mit Federn dafür nehmen. Auf die Rückseite des Stoffes habe ich mit Hilfe von Vliesofix eine dünne Schicht Bastelfilz aufgebügelt, damit die Federn schon stabil sind. Dann wurden die Federn knappkantig abgesteppt und anschießend konnten sie ausgeschnitten werden. Danach einfach die Federn an das SpapPap-Stirnband nähen und schon ist der Indianer Kopfschmuck fast fertig. Pro Stirnband habe ich 8 Federn genommen, man könnte aber natürlich auch mehr oder weniger Federn verwenden. Zum Schluss habe ich mit einem schwarzen Edding das SnapPap bemalt und damit sich der Kopfschmuck des Geburtstagskindes als „Häuptling“ von anderen unterscheidet, wurde darauf einfach ein schmaler Streifen Baumwollstoff mit Dreiecken von Stoff & Stil angenäht. Fertig :)

L1010424

Das Geburtstagsshirt

Das Geburtstagsshirt ist bei uns mittlerweile zur Tradition geworden und auch dieses Jahr musste natürlich wieder eins her. Den Stoff dafür habe ich bei DaWanda gefunden: ein schlichter weißer Jersey mit schwarzen Pfeilen drauf, der nicht zu kitschig für einen großen Fünfjährigen ist und ganz wunderbar zum Indianer Thema passt. Bei dem Schnittmuster bin ich meinem Lieblings-T-Shirt-Schnitt aus der Ottobre treu geblieben, welchen ich schon seit drei Jahren jeden Sommer nähe. Leider weiß ich nicht, welche Ottobre-Ausgabe das war, da ich den Schnitt vor einer sehr langen Zeit gleich für mehrere Größen abgepaust habe, aber es wird auf jeden Fall eine ältere Ausgabe gewesen sein ;) Dann einfach eine „5“ drauf applizieren (auch hier habe ich die einzelnen Schichten mit Vliesofix befestigt) und unten ein paar Federn aus dem „Pluma“-Stoff baumeln lassen.

L1010440col

Die Tischdekoration & die Snacks

Für die Tischdecke habe ich einen Baumwollstoff mit coolem Tipi-Muster bestellt: hier

Auch die Anhänger für die Gastgeschenke und das kleine Tipi bei der Applikation des Geburtstagsshirts habe ich aus diesem Stoff genäht.

L1010393col

Die Druckvorlagen für das Papiertipi gibt es als free Download: hier 

Genauso wie die Stirnbänder für die Schokoküsse und die Federn für die Obstspieße: hier

Die Schokoküsse waren hier übrigens das absolute Highlight. Mit Bastelaugen und echten bunten Federn wurden sie zu süßen kleinen Indianern.

Für das Knabberzeug wurden auf die schnelle ein paar einfache Papierschiffchen gebastelt, ganz easy & die Kinder fanden es super!

L1010402

L1010406

L1010405

Die Pappteller, Becher, Servietten und die Geschenktüten sind von Sostrene Grene.  Für die Obstspieße haben wir Einwegteller aus Palmblätter verwendet.

Die Unterhaltung

Für einen großen Unterhaltungswert bei den kleinen Indianern hat hier eine Schatzsuche gesorgt. Es gab eine Schatzkarte mit einigen Stationen drauf. Bei jeder Station musste eine Aufgabe erfüllt werden, das Ganze fand dann draußen statt. Wir hatten zum Beispiel das Bogenschießen, das blinde Ertasten & Erraten von Gegenständen (Steine, Federn, Stöcke), lösen von Rätseln und noch ein paar weitere Aufgaben, die fünfjährige Jungs selber lösen können ;)

Den Kindern hat die Indianer-Party super viel Spaß gemacht und ich bin schon sehr gespannt, welches Motto uns nächstes Jahr erwartet!

Ganz liebe Grüße,

Julia

some image
1 Comment
  • Stacia
    Juni 21, 2017

    Was für eine grandiose Mottoumsetzung! Alles sieht toll aus und ich bin sicher, dass es den Kids gefallen hat. Wahnsinn wie viel Zeit und Liebe du in so viele kleine Details investierst. Ich frage mich wie du das alles schaffst.
    Die Tradition mit dem Geburtstags-Shirt finde ich besonders schön.
    Viele Grüße
    Stacia

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *