Hey und herzlich Willkommen auf meinem Blog!

 

Ich heiße Julia, Jahrgang ´89 und wohne mit meinem Mann, Sohn und Kater in Hamburg.

_MG_1818Die Liebe zur Handarbeit habe ich von meiner Mutter geerbt. Sie ist gelernte Schneiderin und eine leidenschaftliche Strickerin. Früher als wir noch in Russland lebten, habe ich schon als Kind damit angefangen aus Stoffresten, die meine Mutti vom Schneidern übrig hatte, für meine Puppen Kleider zu nähen und war sehr stolz darauf (auch wenn es noch alles krumm und schief aussah). Seit 2003 lebe ich nun in Deutschland und erst nach der Geburt meines Sohnes habe ich das Häkeln für mich entdeckt. Seitdem ist es mein größtes Hobby, welches ich mit anderen auf meinem Blog www.mamigurumi.de teile. Die Arbeit mit Wolle fasziniert mich sehr und ich staune jedes Mal, was man aus einem einfachen Faden alles zaubern kann.

Neben selbstgeschriebenen Step-by-Step-Anleitungen (u. a. für eine Eulenmütze, Babyrassel, Kindersocken), findet ihr auf www.mamigurumi.de viele Inspirationen und Fotos zum Thema Häkeln & Nähen. Am liebsten entwerfe ich Accessoires für Babys und Kinder und dabei ist es mir als Mutter von einem kleinen Knirps sehr wichtig, dass die Sachen nicht nur gut aussehen, sondern auch praktisch sind. Aber auch Accessoires und Kleidung für uns Frauen zu designen macht mir sehr viel Spaß. Mein Motto dabei ist immer, eine Kombination aus „frech“, “modern“, „süß“ und „ausgefallen“ zu erschaffen! Ich möchte den Leuten mit meinem Sachen und Anleitungen zeigen, dass das Thema „Häkeln“ längst nicht nur was für Omas ist, sondern ein hippes, trendiges aber dennoch zeitloses Hobby für moderne Frauen (und Männer :)) ist.

_MG_0304 Viele Fragen mich, was dieser Name “MAMIgurumi” eigentlich bedeutet… es ist ganz einfach: das Wort “mami” steht für das Muttersein und das Wort “amigurumi” ist eine Bezeichnung für die japanische Häkelkunst. Diese beiden Wörter zusammen ergeben „MAMIgurumi“. Für mich werden dabei meine zwei größten Lieben und Leidenschaften vereint.

Apropos „Muttersein“: ohne meinen Sohn wären all die Kreationen niemals entstanden, denn er ist derjenige, der mich täglich inspiriert, motiviert, begeistert und herausfordert. Dabei ist es auch eine Kunst für sich, die beiden Leidenschaften (das Muttersein und das Häkeln) miteinander zu kombinieren. Meistens komme ich deswegen erst abends dazu, wenn das Kind schon schläft, an meinen Häkelprojekten zu arbeiten. Dabei ist es für mich eine Art runterzukommen und mich zu entspannen. Sehr oft entstehen die Ideen spontan, wenn ich ein bestimmtes Garn in der Hand halte oder eine bestimmte Farbe sehe. Alle Ideen schreibe ich mir immer auf, sonst ist die Gefahr zu groß, dass ich die in dem ganzen Alltagsgewussel vergesse.

Folgt mir auch auf Facebook: http://www.facebook.com/mamigurumi.de

eure Julia

_MG_8551

Comments are closed.