Nizza, Lyon, Paris…

4comments Permalink

Wie wär´s mit Nizza, Lyon und Paris an einem Tag? Ein Citytrip zu den Modemetropolen wäre natürlich super, aber damit meine ich noch was besseres… und zwar die neuen E-Books von Pech & Schwefel! „Nizza, „Lyon“ und „Paris“ begleiten mich dieses Jahr durch den Herbst und ich freue mich darauf euch heute mein erstes herbstliches Lieblingsoutfit zu zeigen. Diese drei Schnitte harmonieren perfekt miteinander und sind schnell genäht (und somit auch super für Anfänger geeignet)!

LYON ist eine coole Jersey-Hose mit Bundfalten und Seitentaschen. Sie sitzt lässig auf der Hüfte und ist im Schritt tiefer geschnitten. Natürlich kann man die Hose auch weiter oben tragen, dann sitzt der Schritt höher, ebenso wie der Taillenbund (wie in meinem Fall :)). Der Schnitt ist insbesondere für Jersey oder etwas festeren Romanitjersey konzipiert. Meine Hose habe ich aus dunkelbraunem Romanitjersey von Alles-für-Selbermacher genäht. Romanitjersey ist fester als normaler Jersey und hat deswegen mehr Stand, das bringt die Form der Hose sehr gut zur Geltung.

PARIS ist ein lässiger Jackenschnitt, die sowohl offen als auch geschlossen getragen werden kann. Im Schnittmuster sind zwei Varianten enthalten, eine kurze und eine längere Version. Meine Version von PARIS ist eine Weste aus Steppstoff, die offen über so gut wie jedes Langarmoberteil getragen werden kann. Die Umwandlung von Jacke zur Weste geht ganz easy indem man einfach die Ärmel weglässt.

NIZZA ist ein weich fallendes Shirt mit rundem Saum und breiteren Armbündchen und kann als Lang- oder Kurzarmversion genäht werden. Der Schnitt ist eigentlich nur auf dehnbare Stoffe ausgelegt. Mein „Nizza“-Shirt habe ich aus einem NICHT dehnbarem Schwalben-Blusenstoff genäht! Dabei habe ich das Shirt 2 Größen größer zugeschnitten. Der Ausschnitt wurde mit Belegen statt mit Bündchen genäht. Da das Shirt größer zugeschnitten wurde, wurde der Ausschnitt logischerweise auch größer, damit er nicht absteht und etwas kleiner wird, habe ich zum Schluss einen Gummifaden eingezogen. Nun ist es eine weich fallende und locker sitzende Bluse geworden, die ich wirklich sehr mag! :) Danke liebe Ricarda für die wunderbaren Schnitte!

Und jetzt die Bilderflut von dem kompletten Outfit:

_MG_0121col

_MG_0201

_MG_0209col

_MG_0153col

_MG_0294

_MG_0246col

_MG_0258col

Alle Infos zu den Schnitten & Stoffen auf einen Blick:

Alle Schnitte sind von „Pech & Schwefel“:

Schnitt Hose: LYON

Schnitt Jacke/Weste: PARIS 

Schnitt Bluse: NIZZA 

Alle Stoffe sind von Alles-für-Selbermacher:

Stoff Hose: Romanitjersey 

Stoff Bluse: Blusenstoff 

Stoff Weste: Steppstoff 

 

Verlinkt zu RUMS

Dieser Beitrag enthält Werbung. 

 

 

 

some image
4 Comments
  • Jana
    Oktober 21, 2015

    Hallo Julia,
    was für ein tolles und schickes Outfit. Die Hose und das Oberteil gefallen mir besonders. Ich mag es sehr, wenn der Schritt der Hose etwas tiefe ist. Wirklich sehr schön und wieder tolle Fotos.
    liebe Grüße
    Jana

  • Melanie
    Oktober 16, 2015

    Super schönes Outfit! Und tolle Fotos!

  • Carina Wittberger
    Oktober 15, 2015

    Hallo Julia,
    dein Outfit sieht ja wieder mal hammer aus :-) echt gut gelungen
    und die fotos auch ein traum

    Liebe Grüße
    Carina

  • Claudia
    Oktober 15, 2015

    Liebe Julia,
    ich bin so schwer verzaubert von Deinem Herbstoutfit. Als wärest Du einem Katalog entsprungen. Und Ricardas Schnitte sind traumhaft schön.
    Ich schick Dir ganz liebe Grüße die Elbe rauf

    Claudia aus Dresden

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *