My Holiday Collection – Teil 4: Das Aquarell-Kleid

4comments Permalink

Hallo ihr Lieben,

„gut Ding will Weile haben“, wie man sagt. So ist es mir mit diesem Maxi-Kleid ergangen! Der Mauritius-Urlaub Ende Mai ist gefühlt eine Ewigkeit her und das Kleid hatte ich bereits davor schon bei Facebook angeteasert… Irgendwie hatte der Alltagstrott und die laufenden Projekte sich jedes Mal vorgedrängelt und diesen Beitrag immer weiter nach hinten rücken lassen. Vielleicht lag es auch daran, dass das Wetter hier in Hamburg eher was zum Jacken- und Pullis-Nähen war und somit die Lust ein Sommerkleid auf dem Blog zu präsentieren sich in Grenzen hielt. Aber diese Woche müsst ihr durch, Sommerbilder satt bevor es im September mit der Herbstproduktion losgeht. Hat jemand von euch seinen Sommerurlaub dieses Jahr noch vor sich  oder plant bereits für nächstes Jahr? Die Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude! Wenn ich mir die Bilder vom letzten Urlaub anschaue, dann bekomme ich so richtig Fernweh. Ich finde auch, Reisen macht unglaublich süchtig und je weiter weg, umso größer wird die Suchtgefahr! Es gibt für mich nichts Schöneres als diese neuen Erfahrungen, Kulturen, Vegetationen, Architekturen, Geschichten, Geschmacksrichtungen usw. mit allen Sinnen zu entdecken und zu verinnerlichen. Jede Reise war ohne Frage ihren Cent wert, denn das was man an mentaler Bereicherung mitnimmt ist einfach unbezahlbar. Wir haben natürlich auch das Glück, ein ideales Reise-Kind zu haben. Mit seinen 4 Jahren hat er bereits 5 Flugreisen hinter sich und er liebt es zu fliegen, es gibt nichts Spannenderes als ein Flugzeug beim Starten und Landen zu beobachten oder drin zu sitzen. Ich würde sogar behaupten, dass unser Kind im Urlaub noch viel entspannter als sonst ist und die Bockigkeitsattacken dank den vielen neuen Eindrücken fast gleich Null werden. Also ist so ein Urlaub nicht nur ganz förderlich für uns Eltern, sondern auch für den Kleinen! Jetzt schweife ich wieder vom eigentlichen Thema ab (im nächsten Leben werde ich Reiseblogger:))

Zurück zum Kleid.. Es ist Ein Maxi-Kleid nach meinem guten altbewährten Selfmade-Schnittmuster (mehr dazu: hier) geworden, wobei ich den oberen Rückenteil einfach weggelassen habe und ein paar Träger drangenäht habe. Ganz einfach und mit großem Effekt. An dem Stoff konnte ich bei Karstadt nicht vorbeigehen und es war wie immer purer Zufall dieses Schätzchen irgendwo zwischen den Stoffresten dort entdeckt zu haben: Aquarell-Blumenmuster mit dezenten Ausbrennstellen, einfach die perfekte Kombi! _MG_8722col

_MG_8822col

_MG_9001col _MG_8732col _MG_8768col _MG_8790col

verlinkt zu rums

some image
4 Comments
  • Those Lovely Things
    August 19, 2016

    Liebe Julia, du bist wie immer wunderschön. Das Kleid steht dir wahnsinnig gut. Ein Traum!

  • Lydia
    August 18, 2016

    Der Wahnsinn dieses Kleid! Für mich wirkst du auf deinen Bildern immer wie eine Tänzerin… so grazil und leicht, einfach nur wunderschön!

  • Julia
    August 18, 2016

    Wow, wunderschön. Dein Blog ist echt mein liebster Nähblog, man bekommt so viele Inspirationen.

  • Martina
    August 18, 2016

    Wow, tolles Kleid, passt dir sehr gut! Und dieser Hintergrund …. ach, da möchte man einfach nur weg!

    lg Martina

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *