My Holiday Collection – Teil 3: Das Häkeltop

Hallo ihr Lieben,

schon wieder eine Woche um und das bedeutet, heute zeige ich euch wieder ein selbstgemachtes Teil aus meiner Urlaubskollektion. Diesmal nichts Genähtes und so ziemlich wenig Stoff… ein Häkeltop!

Inspiriert wurde ich von dem Coachella-Festival, wo die Creme-de-la-Creme der Stars und Fashion-Blogger sich jedes Jahr in Palm Springs versammeln und dann heißt es „sehen und gesehen werden“. Es ist ein der größten Festivals der Welt mit der höchsten Promidichte und die Outfits dort sind immer ein absolutes Highlight (da wird die Musik zur Nebensache). Der Kleidungsstil ist Hippie-inspiriert mit Fransen, Mustern und auch viele Häkelsachen, wie Tops, Kleider, Shorts und Taschen, sind mir beim Anschauen der Fotos aufgefallen.

_MG_8633

So ein Häkeltop wollte ich auch unbedingt für unseren Urlaub haben. Doch dann dachte ich mir, aber sowas hast du noch nie zuvor gemacht, es ist bestimmt viel zu schwer und dauert viel zu lange. Da hatte ich tatsächlich schon überlegt, wo ich eins kaufen kann. Aber meine Shopping-Recherche war ziemlich erfolglos, entweder war es unverschämt teuer oder entsprach nicht meinen Vorstellungen. An einem Abend „juckte“ es mir einfach in den Händen und dann holte ich meine Häkelnadel samt Wolle aus dem Schrank. Jetzt oder nie! Kennt ihr das, man bekommt plötzlich einen Motivationsschub und fängt von jetzt auf gleich ein neues Projekt an? Bei so einer (Über-)Motivation habe ich erfahrungsgemäß immer Angst, dass die Lust am nächsten Tag weg ist und das Projekt landet unfertig in der „UFO“-Kiste. Genau so ging es mir… ich erinnere mich noch an meinem Häkelbikini, den ich vor ca. 2 Jahren angefangen habe (voll übermotiviert) und welcher seitdem als „Unfertiges-Fliegendes -Objekt“ in der Kiste liegt (vielleicht überschwemmt mich irgendwann wieder die Lust ihn fertig zu häkeln) ;)

_MG_8502col

Zuerst suchte ich mir bei Pinterest ein paar Beispielbilder von verschiedenen Häkeltops raus (bei einem gefiel mir das Lochmuster, bei dem Anderen die Träger usw.) und dann fing ich mit der Recherche der Anleitung an. Mir war es klar, dass ich keine fertige Häkelanleitung für mein Wunschtop finden werde, zu speziell sind die Vorstellungen ;) Deswegen suchte ich mir für die verschiedenen Steps mehrere Anleitungen raus.

_MG_8665

Für den Anfand ist es wichtig sich eine Art Schnittmuster zu zeichnen (ja, nicht nur beim Nähen, sondern auch beim Häkeln sind Schnittmuster nützlich). Dafür habe ich einfach ein gut sitzendes Bikinioberteil aufs Papier gelegt und die Umrisse übertragen, so groß sollten dann die Schalen des Tops werden.

_MG_8627

Die Basis des Häkeltops, also die Brustschalen ohne Lochmuster, habe ich nach dieser Anleitung gehäkelt: HIER

Die Anleitung ist zwar auf Englisch, aber dank vielen Fotos verständlich.

Was ganz wichtig ist, verlasst euch nicht blind auf eine Anleitung, denn diese ist womöglich nicht auf eure Maße ausgelegt und dann wird das Top zu groß oder zu klein. Deswegen während des Häkeln öfters auf das Schnittmuster auflegen und schauen, ob die notwendige Breite und Höhe der Schale erreicht wurde. Wenn ihr auch eine Muschelkante oben machen wollt, dann sollte das Basisteil um die Breite der Muschelkante kleiner sein.

Wer Häkelschriften mag, der kommt wahrscheinlich mit dieser Anleitung auch gut zurecht:

Häkeltop

Sobald die beiden Schalen fertig sind, geht es an den kreativen Part! Jetzt könnt ihr den Ausschnitt verzieren und den Streifen unter der Brust häkeln. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt! Hier habe ich eine kleine Auswahl für euch:

Häkeltop3a

Mein Häkeltop habe ich hinten zum Binden gemacht und vorne mit einem Quastenband verziert. Ich war überrascht, wie schnell und einfach es zu häkeln war! Es war eins meiner Lieblingsteile im Urlaub und auf jeden Fall ein Blickfang :)

_MG_8560col

_MG_8619 _MG_8678col _MG_8639_MG_8483colb___________________________

Alle Infos auf einen Blick:

Garn: 100% Baumwolle für Häkelnadel-Nr. 3 (z. Bsp. Catania) in Reinweiß

Armbänder: Bijou Brigitte

Fotograf: Christoph Weiß

Bikini-Höschen: Hunkemöller

Location: Beachcomber Trou aux Biches Resort & Spa, Mauritius

Quelle der Häkelschriften: Pinterest

Verlinkt zu: rums

 

 

 

 

 

 

 

some image
13 Comments
  • Eigenkreation
    Oktober 3, 2016

    Finde ich echt klasse. Sieht wunderschön aus! Ich habe seit kurzem (wieder) gelernt zu Häkeln und finde es auch super. Bis ich allerdings so etwas schönes hinkriege dauert es noch eine Weile…

  • Stephanie
    August 9, 2016

    Hallo Julia,

    durch Zufall habe ich hier dein schönes Häkeltop gefunden! Erstmal: Es steht dir wirklich super gut!

    Tatsächlich hat es mich auch animiert noch mal mit dem Häkeln anzufangen – das letzte Mal habe ich das als Kind gemacht! Die erste Schale ist mir schon recht gut gelungen, allerdings scheitere ich nun an der hübschen Muschelkante :( Hast du diese am Ende hinzugefügt oder als Abschluss an jedes Bikini-Dreieck bevor du die beiden Dreiecke verbunden hast?
    Hast du zur Muschelkante eine gute Anleitung? Mit der Häkelschrift komme ich so als Anfänger noch nicht so zurecht.

    Ich freue mich über Tipps von dir!

    Liebe Grüße

  • Patricia
    Juli 6, 2016

    Sooo schön! Bewundere Deine Kreationen sonst auf Instagram, diesmal auf Deinem Blog. :-) Häkeln tu ich schon seit der Grundschule nicht mehr, aber wenn ich Deinen tollen Bikini sehe, sollte ich fast wieder anfangen. Viele Grüße, Patricia

  • Lucie v.d. Meiklokjes
    Juli 4, 2016

    Hallo Julia,

    woher hast du die Häkelanleitungen genau? Bei Pinterest kann man ja alles verlinken… wäre intressant, woher die Bilder genau stammen.
    LG Lu

  • Vera
    Juli 2, 2016

    Hi Julia, mir gefällt das Bikinitop auch wahnsinnig gut. Das Muster ist wunderschön und gerade in Kombination mit den Bändern und Quasten sieht es besonders cool aus.
    VG Vera

  • JanaKnöpfchen
    Juni 30, 2016

    Hallo Julia,
    wow, was für ein schönes Top. Es steht dir super! Dein kreativer Part gefällt mir besonders und auch das du das Muster hinten weiter geführt hast.
    liebe Grüße
    Jana

  • Katharina
    Juni 30, 2016

    Ja mega!
    Also ich wollte letzes Jahr aus so eines Häkel, bin aber noch nicht dazu gekommen.
    Hast du irgendeine Unterlage im Körbchen oder ist es so dicht gehäkelt, dass man das nicht braucht?

    Liebe Grüße
    Katharina

  • HäkelLine
    Juni 30, 2016

    MOIN Julia,

    das Bikini Oberteil ist super geworden und steht Dir ausgezeichnet.
    Auch die Aufnahmen sind wunderschön.
    Ich würde mich freuen, wenn Du Deinem Post auch auf meine Blogparty – Gehäkeltes & Gestricktes (rechter Button auf meinem Blog) verlinken würdest.
    LG – Ruth

  • Irene
    Juni 30, 2016

    Wow, dein Bikini-Top sieht echt toll aus! Ich gebe dir recht, ein richtiger Hingucker!
    Die Mühe hat sich echt gelohnt. Es steht dir sehr gut!
    Schade das du kein Foto von der Rückenansicht hast.
    Läuft das Muschelmuster auch nach hinten aus oder sind nur Bindebänder dran?
    GLG Irene

    • Mamigurumi
      Juni 30, 2016

      Danke liebe Irene! Ein Foto von Hinten hat tatsächlich noch gefehlt… das habe ich mal eben hinzugefügt ;)
      Liebe Grüße,
      Julia

      • Irene
        Juni 30, 2016

        Super danke!

  • Inken
    Juni 30, 2016

    Vielen Dank für die große Mühe, die Du dir gemacht hast, uns das Modell zum Nacharbeiten zur Verfügung zu stellen. Ich kann mich nur anschließen. Es steht Dir hervorragend.
    Liebe Grüße
    Inken

  • Dini
    Juni 30, 2016

    ALso ich muss ja sagen, sowas gehäkeltes beeindruckt mich immer sehr!
    Steht dir ganz ausgezeichnet <3

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *